Januar 2018

Das Land stellt 40 Betrieben E-Testfahrzeuge zur Verfügung

SÜDTIROL Rund 20 E-Fahrzeuge unterschiedlicher Hersteller, Größen und Typen können Südtiroler Betriebe voraussichtlich im Frühsommer gratis für mehrere Tage testen. Die Testphase wird von der Südtiroler Transportstrukturen AG STA mit der Arbeitsgruppe Green Mobility und in Zusammenarbeit mit einem Dienstleister aus Deutschland abgewickelt. 

Telefisco 2018: Alle Neuerungen des Steuerjahres im Fokus

BOZEN Um die wichtigsten steuerlichen Neuerungen geht es bei der Informationsveranstaltung Telefisco, die am Donnerstag, den 1. Februar, per Videokonferenz in Bozen ausgestrahlt wird. Die Übertragung von Telefisco findet von 9.15 bis 13 Uhr und von 14 bis 17.45 Uhr im Four Points by Sheraton in der Bruno-Buozzi-Straße 35 statt. Da es sich um die einzige für Trentino-Südtirol vorgesehene Etappe von Telefisco handelt, werden in der Südtiroler Landeshauptstadt Wirtschaftsprüfer aus der gesamten Region erwartet.

Arbeit: Im Gastgewerbe, Handel und Bausektor größter Personalbedarf

SÜDTIROL Südtirol zählt zu den europäischen Regionen mit Vollbeschäftigung und viele Unternehmen beklagen Schwierigkeiten bei der Personalsuche. Erst kürzlich hat Unioncamere die Excelsior-Umfrage durchgeführt, um den Beschäftigungsbedarf der Unternehmen zu verfolgen. In Südtirol wurden 2017 über 3.200 Unternehmen befragt. Der Untersuchung zufolge haben im vorigen Jahr 71 der Südtiroler Unternehmen neues Personal gesucht. In nur einem Viertel der Fälle ging es darum, vom Betrieb austretendes Personal zu ersetzen.

Medizinstudium: Anmeldungen für die Vorbereitungskurse bis zum 4. Februar

BOZEN Die Landesabteilung Bildungsförderung und die Südtiroler HochschülerInnenschaft sh.asus organisieren wieder Intensivkurse (Zeitraum: zwischen 12. und 17. Februar) zur Vorbereitung auf den Aufnahmetest für das Medizin-und Zahnmedizinstudium in Österreich. Außerdem können die jungen Südtiroler am 7. April an einer Simulation des Tests teilnehmen. Alle Interessierten können sich bis zum 4. Februar online anmelden.

Neue Geschäftspartner suchen und finden

BOZEN Die Recherche nach guten und geprüften Kontakten ist zeitintensiv und mühsam, aber dennoch notwendig für die Neukundenakquise oder Lieferantensuche. Der Bereich Unternehmensentwicklung der Handelskammer Bozen hilft den heimischen Unternehmen dabei. Die Handelskammer hat ein Abonnement der Datenbank Kompass und kann für die Südtiroler Betriebe anhand gewünschter Kriterien eine Suche nach Kontakten von potenziellen Geschäftspartnern starten.

Arbeit: ESF fördert die Beschäftigung

SÜDTIROL Der Europäische Sozialfonds (ESF) will die Beschäftigungsaussichten von Arbeitssuchenden verbessern und dazu beitragen, die Kompetenzen der Arbeitnehmer zu steigern. Im Rahmen von verschiedenen Aufrufen werden beispielsweise die Verbesserung der Arbeitsqualität der Personen über 45, die Eingliederung benachteiligter Personen am Arbeitsplatz sowie die berufliche Weiterbildung zur Steigerung der Kompetenzen gefördert.

Gender Pay Gap nimmt mit dem Alter zu

SÜDTIROL Eine Studie des Statistikinstituts Astat, welche die Einkommensunterschiede zwischen Frauen und Männer (Gender Pay Gap) aus unselbstständiger Beschäftigung in der Privatwirtschaft unter die Lupe genommen hat, bestätigt, dass nahezu auf allen Ebenen der Gender Pay Gap zugunsten der Männer besteht. Frauen sind generell in Sektoren mit einer geringeren Entlohnung beschäftigt und haben häufiger Saisonsverträge als Männer. Der Gender Pay Gap ist in Südtirol seit 2009 konstant. Nur 2013 und 2016 sind die Löhne der Frauen gestiegen.

Vier von zehn Südtiroler kaufen online ein

SÜDTIROL Nach einer Eurostat-Untersuchung kauften im letzten Jahr sieben von zehn Internetnutzer in Europa Waren oder Dienstleistungen online ein. Anders sieht es jedoch in Italien und Südtirol aus: Auch wenn die italienischen Online-Einkäufer immer mehr werden, beliefen sie sich im vorigen Jahr auf etwas mehr als 50 %. Somit gehört der Stiefelstaat im europäischen Vergleich zu den Ländern, in denen die Bürger am wenigsten Waren oder Dienstleistungen im Web kaufen.

Job Speed Dating: Betriebe können sich bis zum 16. Februar einschreiben

BOZEN Bis zum 16. Februar haben Firmen auf der Suche nach Fachkräften die Möglichkeit, sich für die Teilnahme am Job Speed Dating, das am 13. April an der Freien Universität Bozen stattfindet, einzuschreiben. Das Job Speed Dating ist eine Initiative der Freien Universität Bozen, die dem Fachkräftemangel mit einem qualifizierten Angebot entgegenwirken möchte.